Neu-England - 26.-29.10.2006

  Neu-England - 26.-29.10.2006

Neu-England - 26.-29.10.2006

Tragikomödie von Richard Nelson
Übersetzung: Nick Walsh 
Regie: Ronald Finke

In einem Farmhaus im Westen Connecticuts geschieht etwas Unerhörtes: Der Hausherr Harry Baker erschießt sich. In der Küche des Hauses versammelt sich zunächst die kleine Trauergemeinde: sein Zwillingsbruder, seine Freundin Alice, seine drei Kinder aus seiner geschiedenen Ehe. Alle sind Engländer, die sich in den USA niedergelassen haben. Nun sitzen sie da mit ihren Problemen und Problemchen. Aus dieser Grundsituation entwickelt Richard Nelson eine brüllend komische, zynische Darstellung der hilflosen Kommunikation. Niemand wagt zu fragen, warum sich Harry Baker umgebracht hat; wichtiger sind Gespräche über den Imbiss, der zur Beerdigung gereicht wird. 

Der Text transportiert eine sehr genaue Beschreibung von Menschen, die unfähig sind zu Gefühlen und noch mehr zur ehrlichen Äußerung. Die Flucht in Wort- und Verhaltensschemata ist so zynisch witzig, wie man es bisher nur aus dem Kino kannte. Die schnellen und pointenreichen Dialoge sind dabei nie Selbstzweck, sondern sie dienen einer differenzierten Zeichnung der einzelnen Charaktere.

Mitwirkende:

Harry/Alfred - Manfred Henske
Alice - Marion Noack
Tom - Lars Heitmann
Emma - Petra Schwarz
Elizabeth - Christina-Maria von Gusinski
Paul - Kamil Kube
Sophie - Nesrin Özdönmez

Souffleuse - Regina Öchsner
Souffleur - Wolfgang Koops
Bühnenbild - Walter Hoger
Kümmerer - Jürgen Dießner
Licht - Gerald Geib
Ton - Uwe Kautz/Lars Pietschmann/Thomas Alsdorf
Requisite - Thomas Hein
Maske - Petra Göttsche
Kostüme - Erika Schlichting
Programmheft - Willi Kühl
Kartenvorverkauf - Gisela und Manfred Mahnke 
Inspizienz - Margrit und Wolf-Dieter Hein
Probenfotos - Peter J. Weyers
Regie - Ronald M. Finke

Aufführungsrechte: VVB Norderstedt