Der Raub der Sabinerinnen 18.-21.05.2006

  Der Raub der Sabinerinnen 18.-21.05.2006

Der Raub der Sabinerinnen 18.-21.05.2006

Schwank von Franz und Paul von Schönthan
Regie: Doris Lewerenz

Gymnasialprofessor Gollwitz hat in jugendlichen Tagen eine heroische Römertragödie über den „Raub der Sabinerinnen“ verfasst - oder verbrochen. Theaterdirektor Striese überredet ihn, ihm das Stück für eine „grandiose Aufführung“ zu überlassen, denn er wittert darin eine kassenfüllende Sensation; schließlich gehört der brave Familienvater Gollwitz inzwischen zu den Honoratioren der Stadt. Gollwitz hat angesichts seiner gesellschaftlichen Stellung zwar Bedenken, aber seine Eitelkeit siegt, zumal Striese verspricht, die Tragödie ohne Nennung des Autors aufzuführen. Selbstverständlich darf auch die gerade verreiste Gollwitz-Gattin, die in jedwedem Theater eine Lasterhöhle wittert, nichts davon erfahren. 

Aber kaum hat der Professor seine Zustimmung gegeben, läuft alles anders als geplant. Seine Frau Gemahlin kommt überraschend früher zurück, sein Inkognito lässt sich nicht wirklich wahren. Ein flüchtiger Bekannter aus Berlin sorgt für weitere Verwicklungen, die Aufführung droht zur Blamage zu werden - und im Nu sieht sich der Professor mitten in einem Chaos. Doch zum Glück hat Striese eine theatererfahrene Gattin, und diese hat einen genialen Einfall...

Darsteller:

Emanuel Striese, Theaterdirektor - Harry Engelhardt
Luise Striese, Ehefrau - Petra Göttsche
Martin Gollwitz, Professor - Thomas Hein
Friederike Gollwitz, Ehefrau - Petra Schwarz
Paula Gollwitz, Tochter - Malin Norde
Marianne Neumeister, geb. Gollwitz - Esther Lewerenz
Dr. Leopold Neumeister - Stephan Ulrich
Rosa, Dienstmädchen bei Gollwitz - Birgit Alsdorf
Karl Groß, Bekannter - Erhard Lenuck
Emil "Sterneck" Groß, sein Sohn - Holger Pohl
Hermann, Strieses Sohn - Nils Engelhardt
Meißner, Schuldiener - Gisbert Weckermann
Cicero, Papagei - Britta Lewerenz

Regie - Doris Lewerenz
Inspizienz - Peter Lewerenz, Gisbert Weckermann
Souffleusen - Brigitte Engelhardt, Britta Lewerenz
Maske - Petra Göttsche
Licht - Gerald Geib
Ton/Geräusche - Petra Engelhardt
Bühnenbild - Doris und Peter Lewerenz
Bühnenbau - Peter Lewerenz und das Thalia-Team
Probenfotos - Peter J. Weyers

Aufführungsrechte: Felix Bloch Erben, Berlin