So eine Liebe - 22.-25.03.2012


So eine Liebe - 22.-25.03.2012
 

Spiel in 2 Teilen von Pavel Kohout
Deutsch von Lucie Taubova
Regie: Herbert Eisenhauer

Bildergalerie (Bühnenprobe)

Inhalt

Mit unserem Spiel wollen wir Ihnen die Geschichte einer Liebe erzählen. Einer Liebe zwischen der Studentin Lida Matys und dem Universitäts-Dozenten Peter Petrus, die unerwartet einen Tag vor ihrer eigentlich geplanten Hochzeit mit ihrem Verlobten Milan entflammt.

Durch den Druck der Gesellschaft und Peters Abwenden in den Tod getrieben, findet sich Lida als Angeklagte in einer Verhandlung wieder, die den Fall untersucht.

Der Autor Pavel Kohout schreibt dazu: "Wir wollen versuchen, vor den Augen der Zuschauer einige Schicksale zu enthüllen und sie miteinander zu konfrontieren. Wir wollen uns unmittelbar an die Menschen, ihre Erfahrungen und Gefühle wenden. Wir wollen sie aufrütteln – bis sie schließlich begreifen, dass es um sie selbst geht." 

Mitwirkende

Herr im Talar - Lars Heitmann
Lida Matys, Studentin - Marina Walker
Peter Petrus, Dozent - Florian Zallet
Lida Petrus, Peters Frau - Felicitas Kellermann
Milan Stibor, Lidas Verlobter - Daniel Großkämper
Stibors Mutter - Hannelore Preigschat
Toschek - Werner Schlichting
Majka - Karen Karsten
Kral - Peter Weyers
Kellner - Uwe Mencke

Spielleitung - Herbert Eisenhauer
Assistent - Manfred Mahnke
Inspizientin - Christiane M.
Souffleuse - Eva Eggert-Stoltz
Souffleur - Eckart Northoff
Maske - Petra Göttsche
Kostüme  - Monika Nissen
Bühne - Uwe Mencke und das Thalia-Bühnenbauteam
Ton - Uwe Kautz, Johannes Gondolatsch
Beleuchtung - Gerald Geib 
Programmheft - Thomas Hein
Fotos - Erika Schlichting

Aufführungsrechte: Verlag PEGASUS GmbH, Berlin 

Bildergalerie (Bühnenprobe)

Fotos von Erika Schlichting