Der Prozess Mary Dugan - 13.Oktober - 16. Oktober 2016

tl_files/amateurtheater/stuecke/16-marydugan/marydugan.jpgEin Stück in 2 Akten von Bayard Veiller
Deutsch von Rudolph Lotha
Regie: Harry Engelhardt


Inhalt

Die Tänzerin Mary Dugan ist des Mordes an dem vermögenden Edgar Rice angeklagt. Im Laufe der Verhandlung stellt sich heraus, dass sie mehrere Verhältnisse mit wohlhabenden Männern hatte, so auch mit dem ermordeten Edgar Rice. Die Beweislage ist scheinbar eindeutig und auch die Aussagen einiger „Kolleginnen“ tragen nicht gerade zur Entlastung der Angeklagten bei. Hinzu kommt, dass ihr Verteidiger offenbar nicht fähig ist, eine vernünftige Strategie zu entwickeln. Ihre Glaubwürdigkeit wird erschüttert, als sie gestehen muss, dass Rice sich ihretwegen von seiner Frau trennen und Mary zur Erbin seines Vermögen machen wollte.

Als plötzlich wie aus dem Nichts ein junger Mann in den Prozess eingreift, scheint sich für Mary Dugan das Blatt zu wenden. Die Spannung steigt als angebliche Beweise widerlegt und vorherige Zeugenaussagen und angebliche Ermittlungsergebnisse ad absurdum geführt werden.

Ob sich das Blatt wirklich wendet oder ob Mary am Ende doch schuldig ist, bleibt bis zur letzten Minute offen.

Termine, Ort, Karten

Do, 13.10.2016, 19.30 Uhr
Fr , 14.10.2016, 19.30 Uhr
Sa, 15.10.2016, 19.30 Uhr
So, 16.10.2016, 18.00 Uhr

Theater an der Marschnerstraße 46, 
22081 Hamburg, U3 Hamburger Straße

Karten von 6-13 €
Kartentelefon: 040 - 61 16 96 26
Vorverkauf ab 25.08.2016


Besucher unter 18 Jahren erhalten in den Reihen 14-16 freien Eintritt!

 

Darsteller

Anja Kunzmann - Mary Dugan, genannt Mona Wood
Dirk Timmermann - Eduard West, ihr Anwalt
Holger Pohl - Staatsanwalt Galway
Christian Tenbrock - Richter Nash
Erhard Lenuck - Dr. Welcome
Katrin Becker - Jane Madison
Sandro Kümmerlehn - Inspector Hunt
Harry Engelhardt - Captain Price
Romy Koitzsch - Dagmar Lorne
Angie Hartmann - May Harris
Stefanie Doering - Farne Arthur
Nils Engelhardt - James Dugan
Judith Heisig - Mrs. Rice
Katrin Viebig - Marie Ducrot
Florian Wagenknecht - Patrick Kearney
Ben Palmbeck - Henry Plaisted
Thomas Alsdorf - Gerichtsdiener
Sabine Müller - Stenographin

Hinter der Bühne

Harry Engelhardt - Regie
Sabine Müller - Regieassistenz
Jutta Kautz - Souffleuse
Karin Rusche - Souffleuse
Uwe Kautz - Inspizient